HYPO NOE eröffnete neue „Wohlfühl-Filiale“ im Universitätsklinikum St. Pölten

19. Februar 2020

Neue HYPO NOE Geschäftsstelle im Universitätsklinikum St. Pölten nun offiziell eröffnet – Beratung mit Topqualität auf 70 Quadratmetern direkt im Klinikum

Fotocredit: HYPO NOE/Gerlinde Gorla
Thomas Gamsjäger (ärztl. Direktor), Sabine Leitner (stv. Pflegedirektorin LK St. Pölten), Christa Stelzmüller (Regionalmanagerin LK-Holding), HYPO NOE Vorstand Wolfgang Viehauser, Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko, Markus Eugl (HYPO NOE Filialleiter

Eine Beratung zu einer Wohnraumfinanzierung im Krankenhaus? Das ist nun in der neuen HYPO NOE Geschäftsstelle im Universitätsklinikum St. Pölten möglich. Zur Eröffnung der neuen Filiale kamen auf Einladung von HYPO NOE Vorstand Wolfgang Viehauser Niederösterreichs Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko in Vertretung der Landeshauptfrau sowie der ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Thomas Gamsjäger und viele weitere Ehrengäste.

„Die neue Filiale hier im Universitätsklinikum stellt die perfekte Ergänzung in unserem Filialnetz dar. Für das tägliche Bankgeschäft setzen wir weiterhin auf die Digitalisierung, stehen aber in unseren Filialen mit langen Beratungszeiten für zentrale Finanzierungsthemen wie Wohnraumfinanzierung, Absicherung und Vorsorge persönlich zur Verfügung. Gleichzeitig bietet unsere Filiale eher den gewohnten Look eines gemütlichen Wohnzimmers, damit sich unsere Kundinnen und Kunden wohl fühlen, wenn sie Lebensentscheidungen treffen“, erklärt HYPO NOE Vorstand Wolfgang Viehauser bei der Eröffnung.

Auch Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko zeigte sich erfreut, dass „die HYPO NOE als Teil des Konjunkturmotors und starker Partner des Landes ihr Filialnetz entgegen dem Trend nicht ausdünnt. Beratung und Service für die Menschen sind wesentliche Grundpfeiler der HYPO NOE und das zeigt sich auch mit der Eröffnung dieser neuen Filiale.“

Das neue Filialkonzept mit Wohlfühlatmosphäre – bereits bekannt aus den HYPO NOE Filialen in Stockerau und Hütteldorf – wurde auch in der neuen, rund 70 Quadratmeter großen Geschäftsstelle im Universitätsklinikum weitergeführt. Der Einsatz von Holz, Akustikelementen, interessanten Details im „Rough Look“ und dazu abgestimmter Einrichtung schafft auch hier das passende Ambiente für die persönliche Beratung der Kundinnen und Kunden bei Lebensentscheidungen wie Wohnraumfinanzierung und Altersvorsorge.

Die Filiale der HYPO NOE Landesbank im Universitätsklinikum St. Pölten hat im Dezember 2019 ihren Betrieb aufgenommen. Im Laufe des Jänners wurde die Selbstbedienungszone fertig gestellt. Damit hat die HYPO NOE Landesbank 27 Filialen in ganz Niederösterreich und Wien.

Fotocredit: HYPO NOE/Gerlinde Gorla
Thomas Gamsjäger (ärztl. Direktor), HYPO NOE Vorstand Wolfgang Viehauser, Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko, Markus Eugl (HYPO NOE Filialleiter)