HYPO NOE sammelte für Basilika Sonntagberg

27. März 2019

HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG veranstaltete einen Fundraising-Brunch zugunsten der Basilika Sonntagberg.

Im Jahr 2014 fiel der Startschuss zur Revitalisierung der Basilika Sonntagberg. Die Generalsanierung, die bis 2024 abgeschlossen sein soll, ist auf Spendengelder angewiesen. "Ein Projekt dieser Größenordnung braucht einen starken, verlässlichen Partner - so wie es die HYPO NOE ist", sagt Marktfolge-Vorstand Udo Birkner.

Am Dienstag veranstaltete die blau-gelbe Landesbank daher im Stift Seitenstetten einen Fundraising-Brunch, dessen Erlös der Basilika Sonntagberg zugute kam. Unter rund 40 Gästen befanden sich mitunter Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Abt Petrus Pilsinger und zahlreiche Unternehmer aus der Region.

Die Versteigerung edler Raritäten aus den niederösterreichischen Stiftsweingütern war ein voller Erfolg. "Es freut mich sehr", betont Birkner, "dass wir 4.300 Euro für den guten Zweck sammeln konnten. Wir unterstützen die Revitalisierung von Beginn an mitunter durch Events wie den Fundraising-Brunch. Warum wir das tun? Ganz einfach aus Überzeugung, denn wir haben Niederösterreich in unserer DNA."

Mit Veranstaltungen wie dem Fundraising-Brunch unterstützt die HYPO NOE die Basilika Sonntagberg auch durch das Aufstellen von Mitteln für die Sanierung. Immerhin gehört die Basilika mit ihrem spektakulären Ausblick und der beeindruckenden Geschichte zu den Wahrzeichen des Mostviertels - und zu den wichtigsten Pilgerzielen Mitteleuropas.

Fundraising für den Stift Seitenstetten
Fotocredit: HYPO NOE
Udo Birkner (Vorstand HYPO NOE), Abt Petrus Pilsinger, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Florian Günther (Filialleiter der HYPO NOE Amstetten), Anton Kasser (NÖ Landtagsabgeordneter) und Pater Franz Hörmann