Kontaktieren Sie uns

Geschäftsstelle Amstetten
Wiener Straße 28
3300 Amstetten

+43(0)5 90 910-3125

MO: 08:30 - 12:30 u. 14:00 - 16:00
DI: 08:30 - 12:30 u. 14:00 - 16:00
MI: 08:30 - 12:30
DO: 08:30 - 12:30 u. 14:00 - 17:00
FR: 08:30 - 14:30

Details Route planen
Your browser is too old. Please download a newer version!
Geschäftsstelle: Wiener Straße 28 | 3300 Amstetten +43(0)5 90 910-3125 ändern Karte schließen Tools & Rechner

WER KOMBINIERT SICHERHEIT MIT ERTRAG? EINE BANK!

Sparbuch oder Wertpapiere?

Profitieren Sie von der Sicherheit eines Sparbuches und der Chance auf Wertpapiererträge. Die Kombination heißt HYPO NOE Twin Set und beinhaltet eine Teilveranlagung Ihres Kapitals in einem Sparbuch und eine Teilveranlagung in Wertpapierprodukten Ihrer Wahl. Für die konkrete Auswahl der Wertpapierprodukte — unter Berücksichtigung allfälliger damit verbundener Risiken und entsprechend Ihrer Veranlagungsstrategie — steht Ihnen Ihr HYPO NOE Kundenbetreuer mit näheren Informationen gerne zur Verfügung.

  • Das Rezept in der Zinsen-Eiszeit ist das TWIN-SET: Ihr Vermögen verdient jetzt mehr!



Steuerlicher Hinweis für unbeschränkt steuerpflichtige Privatanleger

Von der Kursgewinnsteuer in Form des Kapitalertragsteuerabzuges sind seit dem Abgabenänderungsgesetz 2011 sämtliche öffentlich angebotenen Wertpapiere (Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate etc.) und verbriefte Derivate betroffen. Für alle ab dem 1.1.2011 (für Aktien und Fonds) bzw. ab dem 1.4.2012 (für Anleihen, Zertifikate, verbriefte Derivate, verbriefte Zinscaps) angeschafften Wertpapiere, kommt es bei realisierten Wertsteigerungen seit dem 1.4.2012 zur Abfuhr der Kursgewinnsteuer von 25% (bei Veräußerung ab 01.01.2016 27,5%).
 

Zugeflossene Wertpapierzinsen unterliegen einem  KESt-Abzug von 25% (ab 1.1.2016 27,5%). Stückzinsen der nach dem 31.3.2012 erworbenen Wertpapiere gelten als Teil der Anschaffungskosten bzw. des Veräußerungserlöses und werden im Rahmen der Kursgewinnbesteuerung berücksichtigt.

Innerhalb eines Investmentfonds (Fondsebene) werden 60% der thesaurierten realisierten Kursgewinne (aus Aktien, Anleihen, Derivaten usw.) unabhängig vom Anschaffungszeitpunkt und der Behaltedauer im Fonds mit 25 % KESt besteuert (ab 1.1.2016 27,5%). Ausgeschüttete Substanzgewinne und laufende Erträge (zB Zinserträge) unterliegen zu 100% der Besteuerung (ab 1.1.2016 ebenfalls mit 27,5%). Bereits auf Fondsebene besteuerte Kursgewinne erhöhen die Anschaffungskosten, wodurch sich für Kunden keine Doppelbesteuerung ergibt.

Allfällige gesetzliche Änderungen der Steuergesetze sind vorbehalten und gehen nicht zu Lasten der Emittentin oder des Treuegebers. Die steuerlichen Verpflichtungen hängen von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden ab. Diese Information kann daher die individuelle Betreuung des Anlegers durch den Steuerberater nicht ersetzen.

Diese Marketingmitteilung wurde von der HYPO NOE Landesbank AG, Hypogasse 1, 3100 St.Pölten, erstellt, dient ausschließlich der unverbindlichen Information und stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung für einen An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Die Produktbeschreibung erfolgt stichwortartig. Die steuerliche Behandlung hängt von Ihren individuellen Verhältnissen ab und kann sich aufgrund von Gesetzgebung, Judikatur oder Verwaltungspraxis auch rückwirkend ändern. Diese Marketingmitteilung ersetzt weder die fachgerechte Beratung durch Ihren Kundenbetreuer noch jene durch einen Steuerberater. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Stand: 4/2016.

Cookies are disabled on your browser. Please enable cookies.