Kontaktieren Sie uns

Geschäftsstelle Wipplingerstraße
Wipplingerstraße 2
1010 Wien

+43(0)5 90 910-1025

MO: 09:00 - 12:00 u. 13:00 - 16:00
DI: 09:00 - 12:00 u. 13:00 - 16:00
MI: 09:00 - 12:00 u. 13:00 - 16:00
DO: 09:00 - 12:00 u. 13:00 - 16:00
FR: 09:00 - 12:00 u. 13:00 - 16:00

Details Route planen
Your browser is too old. Please download a newer version!
Geschäftsstelle: Wipplingerstraße 2 | 1010 Wien +43(0)5 90 910-1025 ändern Karte schließen Presse Investor Relations Karriere

HYPO NOE: Spende für Reparatur Cafe der Volkshilfe

HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG unterstützt das Reparatur Cafe der Volkshilfe in Wiener Neustadt.

Aus Alt mach Neu - in Wiener Neustadt ist das möglich: Im Reparatur Cafe wird ausrangierten Gebrauchsgegenständen frisches Leben eingehaucht. Eine Initiative, die von der HYPO NOE mit einer Spende von 2.000 Euro unterstützt wird.

"Heutzutage leben wir in einer Wegwerf-Gesellschaft. Viel zu oft landen Dinge auf dem Müll, die mit ein bisschen Mühe eigentlich noch zu retten wären. Die HYPO NOE ist eine nachhaltige Bank. Wir tun etwas für die Umwelt, sowohl im eigenen Unternehmen als auch darüber hinaus. Warum? Weil wir als Landesbank eine gesellschaftliche Verantwortung tragen", so Vorstand Wolfgang Viehauser.

Gemeinsam mit Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko überreichte er Volkshilfe-Präsident Ewald Sacher eine Spende. Sacher richtete "ein großes Dankeschön an die HYPO NOE und das Land Niederösterreich" und hob die Partnerschaft hervor: "Wir pflegen eine sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zueinander."

Die Volkshilfe NÖ betreibt an den Standorten Amstetten, St. Valentin und Wiener Neustadt je ein Reparatur Cafe. Unter der fachkundigen Anleitung freiwilliger HelferInnen versuchen die Besucher, den mitgebrachten Gegenstand selbst zu reparieren.

"Das Reparatur Cafe ist ein Musterbeispiel dafür, wie man von einem sozialen Miteinander profitieren kann", sagte Landesrat Schleritzko: "Wir unterstützen das Projekt und die Volkshilfe, weil es wichtig ist, den Menschen Hilfestellung zu bieten."

"In Zeiten der Wegwerfgesellschaft sind Initiativen wie das 'Reparatur Café' der Volkshilfe ganz besonders zu begrüßen. Es freut uns, dass wir diese Einrichtung in unserer Innenstadt haben, da sie auch zu deren Belebung beiträgt. Da ein derartiges Sozialprojekt immer auch von Unterstützungen abhängig ist, bedanke ich mich im Namen der Stadt Wiener Neustadt für die Förderung durch die HYPO NOE, die damit ihre soziale Verantwortung einmal mehr unter Beweis stellt", stellt Vizebürgermeister Christian Stocker fest.


Foto (Stadt Wiener Neustadt/Weller): VzBGM Christian Stocker, Volkshilfe-Präsident Ewald Sacher, Landesrat Ludwig Schleritzko, HYPO NOE Vorstand Wolfgang Viehauser