Kontaktieren Sie uns

Geschäftsstelle Schwechat
Bruck-Hainburger Straße 2
2320 Schwechat

+43(0)5 90 910 - 2525

MO: 09:00 - 16:00
DI: 09:00 - 13:00
MI: 09:00 - 13:00 (ausschließlich Beratung, keine Kassa)
DO: 9:00 - 13:00
FR: 9:00 - 16:00

Details Route planen
Your browser is too old. Please download a newer version!
Geschäftsstelle: Bruck-Hainburger Straße 2 | 2320 Schwechat +43(0)5 90 910 - 2525 ändern Karte schließen Presse Investor Relations Karriere

Frequently Asked Questions (FAQ) – Near Field Communication

Was ist Kontaktloses Bezahlen (mit Quick oder PayPass)?

Die neue Maestro-Karte ermöglicht kontaktloses Bezahlen von Kleinbeträgen. Dabei wird der bisherige Bezahlvorgang beschleunigt: Daten, die bisher durch Stecken der Karte ins Terminal ausgelesen wurden, werden nun über eine eingebaute Antenne per Funk übertragen. Dies funktioniert an allen Terminals, wo Sie das NFC-Symbol (vier Wellen nebeneinander) sehen.

Was bedeutet NFC?

NFC steht für „Near Field Communication“ („Nah-Feld-Kommunikation“). Es handelt sich dabei um einen in Österreich erfundenen internationalen Standard für die kontaktlose Übertragung von Daten über Strecken von wenigen Zentimetern.

Wann bekomme ich die neue Karte mit Kontaktlos-Funktion/Technologie?

Alle Maestro-Karten der HYPO NOE werden bereits ab August 2013 getauscht. Dann sind die KundInnen fix dabei – ohne weiterer Mehrkosten!

Innerhalb welcher Entfernung funktioniert die Karte kontaktlos?

Bis zu einem Abstand von circa 5 Zentimeter vor dem Kartenleser. 

Welche NFC-Zahlungssysteme unterstützen derzeit Österreichs Maestro-Karten?

QUICK (die bekannte österreichische elektronische Geldbörse) nach Aufladen eines Betrages über Bankomaten und PayPass, ein internationales System, welches über die eingeräumten POS-Limite wie eine herkömmliche POS-Zahlung abgewickelt wird (nur eben ohne Stecken der Karte und ohne PIN-Eingabe).

Wie merke ich, dass die Zahlung erfolgreich durchgeführt wurde?

Durch ein optisches und/oder akustisches Signal. Danach wird sofort der gewohnte Kassabeleg für Sie ausgedruckt.

Muss die neue Kontaktlos-Funktion freigeschalten/aktiviert werden?

Ja. Sie aktivieren diese einfach durch die erste Transaktion mit gesteckter Karte und PIN. Das stellt sicher, dass nur Sie als rechtmäßiger KartenbesitzerIn diese NFC-Dienstleistung nutzen können.

Muss auch QUICK-Kontaktlos freigeschalten/aktiviert werden?

Ja, dazu genügt aber die Aufladung eines Betrages bis zu € 400,– an einem Bankomat auf die Karte, fertig.

In welchen Geschäften kann kontaktlos bezahlt werden?

Überall wo Sie ein PayPass-, ein QUICK-Kontaktlos-, oder NFC-Logo angebracht sehen. Die Händler rüsten gerade auf. In den nächsten Monaten wird eine finale flächendeckende Ausstattung in Angriff genommen.

Bis zu welchem Betrag kann eine Zahlung kontaktlos abgewickelt werden?

- bis € 25,– kontaktlos ohne Eingabe des persönlichen Codes
- über € 25,– durch Stecken der Karte und Code-Eingabe, bei QUICK-Zahlung nur durch ein einfaches Stecken der Karte

Gibt es Beschränkungen für kontaktloses Bezahlen mit PayPass?

Ja. Das Limit einer „Kontaktlos-Zahlung“ ohne PIN beträgt € 25,–

Zur Sicherheit: nach fünf Kontaktlos-Zahlungen in Folge ohne PIN, erfolgt die sechste Zahlung wie bisher üblich durch Stecken der Karte und PIN-Eingabe (danach sind wiederum fünf Kontaktlos-Zahlungen möglich).

Somit ist ein normaler Kauf im Geschäft, eine Bargeldbehebung, oder ein Tankvorgang ausreichend, um die NFC-Funktion wieder freizugeben.

Wie erkenne ich, ob ich mit meiner Karte bereits kontaktlos Zahlen kann?

Durch das Kontaktlos-Logo (vier Wellen) rechts auf der Maestro-Karte.

Muss ich diese Kontaktlos-Funktion überhaupt nutzen?

Die Karteninhaber entscheiden! Beachten Sie aber: Künftig wird es viele Zahlungsterminals geben, die immer öfter Kontaktlos-Zahlungen zulassen (z. B. Bäckereien, Frühstückslieferanten, Kurzparkzonen u. v. m.). Auch für Sie wird die Zahlung rascher und komfortabler. Probieren Sie die Zahlungsmethode einfach einmal aus.

Ich möchte nicht, dass im Diebstahl- bzw. Verlustfall jemand ohne Eingabe des Codes mit meiner Karte Geld ausgeben kann. Wie ist das abgesichert?

Auch jetzt schon kann man mit Maestro-Karten bestimmte Zahlungen ohne PIN-Eingabe und ohne Unterschrift durchführen, z. B. bei Garagen, Mautstellen, Fahrscheinautomaten etc.
Die neue Kontaktlos-Kartengeneration setzt auf Chiptechnologie. Zusätzlich schränken wir aus Sicherheitsgründen Betrag und Anzahl von Umsätzen ein:

- Das Limit für Kontaktlos-Käufe ohne PIN beträgt € 25,–

- Nach fünf Zahlungen in Folge ohne PIN, erfolgt die sechste Zahlung wie gewohnt mit Stecken der Karte und PIN-Eingabe.

Das „Risiko“ ist auf maximal € 125,– begrenzt. Sobald die Karte gesperrt ist: € 75,–. Es kann auch kein Bargeld am Bankomat per NFC abgehoben werden, der Anreiz ist somit sehr bescheiden.

Cookies are disabled on your browser. Please enable cookies.