Wohnbau Baustelle

Großwohnbau

Die Komplexität des gemeinnützigen Wohnbaus in Bezug auf das Wohnbauförderwesen erfordert eine hohe fachliche Kompetenz. Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen zur Finanzierung und unterstützen Sie auch bei ihrem Zahlungsverkehr und im Themenbereich der Veranlagung. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten Sie mit Bankwissen gepaart mit Branchen-Know-How in den folgenden Bereichen.

Immobilienfinanzierung

Unsere Expertinnen und Experten erarbeiten gemeinsam mit Ihnen individuell abgestimmte Finanzierungslösungen für den gemeinnützigen Wohnbau (Neubau-, Umbau-, Ausbau- und Sanierungsvorhaben) und den Ankauf von Grundstücken.

Zahlungsverkehr

Unsere Spezialistinnen und Spezialisten bieten Ihnen kompetente Beratung in allen Belangen des Zahlungsverkehrs, egal ob es sich um Anderkonten für Hausveraltungen, Baukonten, Rücklagenkonten, Kautionskonten, Konten für Wohnungseigentümerinnen und -eigentümergemeinschaften oder Electronic Banking handelt.

Veranlagungen

Wir bieten Ihnen sowohl für die Veranlagung kurzfristiger Liquidität als auch für langfristige Investments geeignete Produkte. Zu unserem Leistungsspektrum zählen neben Festgeldern, bei welchen das Kapital für einen fixen Zeitraum veranlagt wird und gute Erträge bei hoher Sicherheit geboten werden, auch festverzinsliche Wertpapiere wie Wohnbauanleihen, öffentliche Pfandbriefe, Pfandbriefe und sonstige Anleihen, wobei die jeweilige Risikosituation berücksichtigt wird. Unsere Veranlagungsspezialistinnen und -spezialisten informieren Sie gerne umfassend über aktuelle Emissionen und Speziallösungen.

Referenzprojekte

An dieser Stelle dürfen wir Ihnen zwei Referenzprojekte stellvertretend für unsere Tätigkeiten mit den unterschiedlichsten Wohnbaugenossenschaften vorstellen, die erst kürzlich mit uns realisiert wurden.

WAV Vorstandsdirektor Manfred Damberger

"An der Zusammenarbeit mit der HYPO NOE Landesbank schätzen wir besonders, dass sie unbürokratisch ist und rasch gehandelt wird."

Manfred Damberger
Vorstandsdirektor WAV
Obmann der Landesgruppe NÖ

Waldviertler Gemeinnützige

Projekt Göllersdorf

Das Projekt der "Waldviertler" Siedlungsgenossenschaft in Göllersdorf im Weinviertel ist ein Zeichen für die Vielfalt im gemeinnützigen Wohnbau. Neben den 24 Wohnungen, die Größen von 54m² - 81m² aufweisen und auf drei Wohnhäuser verteilt sind, werden auch 7 Reihenhäuser errichtet. Sämtliche Einheiten werden in Miete mit Kaufoption vergeben.

Um eine energieeffiziente Bauweise zu gewährleisten wird sowohl eine Photovoltaikanlage als auch eine kontrollierte Wohnraumlüftung eingebaut, die beide zur Senkung der Energiekosten beitragen. Insgesamt wurden Gesamtinvestitionen von € 6,02 Mio. getätigt, wovon die HYPO NOE ein langsfristiges Darlehen von € 2,55 Mio. zur Verfügung stellte. Dieses Projekt fügt sich lückenlos in das gegebene Orstbild ein und bereichert so die Gemeinde Göllersdorf.

"Für den Finanzierungsbereich der St. Pöltner Wohnungsgenossenschaft ist die HYPO NOE Landesbank AG ein kompetenter und verläßlicher Partner."
 

KR Wilhelm Gelb 
Obmann St. Pöltner Wohnungsgenossenschaft 
Obmann Stellvertreter der Landesgruppe NÖ 

KR Wilhelm Gelb, Obmann St. Pöltner Wohnungsgenossenschaft

Gemeinnützige St. Pölten

Projekt: Junges Wohnen St. Pölten

Da die Landeshauptstadt St. Pölten als Bildungs- und Kulturstadt sich einen Namen gemacht hat, siedeln sich auch immer mehr junge Menschen hier an. Die "St. Pöltner" Wohnungsgenossenschaft hat hier mit einem Projekt in der Karl Pfeffer Gasse zum Thema "Junges Wohnen" Rechnung getragen.

Insgesamt wurden 129 Wohnungen mit einer Wohnnutzfläche von 7.639,89 m² und einem Gesamtinvestitionsvolumen von € 16,8 Mio. errichtet. Die HYPO NOE Landesbank stellte hierfür € 3,1 Mio. als Kapitalmarktdarlehen zur Verfügung. Die Wohnbauförderung beträgt hier € 11,4 Mio. Bei dieser speziell für junge Menschen ausgerichteten Förderschiene gibt es die Vorteile eines geringen Finanzierungsbeitrages (max. € 4.000,00), Zentrumsnähe und gute Verkehrsanbindung, aber auch die Voraussetzung von einem Höchstalter von 35 Jahren, Vergabe in Miete und eine Wohnungsgröße bis max. 55-60m².

Ihr Ansprechpartner